AktuellesPhilosophieLeistungenPortraits "Bürgerbäder"Elsebad / SchwerteBürgerbad DellwigFreibad Leitmecke / MendenHeidebad IserlohnFreibad LaggenbeckGartenhallenbad Nachrodt-WiblingwerdeSchwelmebadFreibad Bornekamp / UnnaFreibad Eckbusch / WuppertalGuido-Heiland-Bad / MarlWaldschwimmbad SinnWaldfreibad MuchFreibad Bergneustadtvan Ameren Bad EmdenFreibad Bevern-BurgbergBürgerbad an der LoemühleFreibad BrambauerWaldstrandbad DabringhausenThemenPresse und Berichte
Start Kontakt
Mitglieder - LOGIN
Bürgerbäder - Orte für Ideen und Engagement
Bürgerbäder - gemeinsam Heimat gestalten
Bürgerbäder - Orte für Ideen und Engagement
Bürgerbäder - gemeinsam Heimat gestalten
Bürgerbäder - Orte für Ideen und Engagement
Bürgerbäder - gemeinsam Heimat gestalten
Bürgerbäder - gemeinsam Heimat gestalten
Bürgerbäder - Orte für Ideen und Engagement

Das im Jahr 1935 eröffnete Waldstrandbad Dabringhausen besticht damals wie heute durch seine Lage: in völliger Ruhe, umgeben von Bäumen, ist das Freibad im Linnefetal in Wermelskirchen-Dabringhausen zu finden. Das 50 m-Schwimmerbecken sowie das Nichtschwimmerbecken sind im Zuge des Umbaus 1972/1973 in dieser Form entstanden. Aus dieser Zeit stammen auch die Gebäude mit Sanitärbereichen, Technik- und Kioskgebäude. Auch wenn seitdem vieles im Bad verändert und modernisiert wurde, den Charme des Waldstrandbades hat das Freibad Dabringhausen nie verloren. Auch werden die Becken noch immer mit dem aufbereiten Wasser des unter der Anlage hergeleiteten Baches Linnefe gespeist. Als letztes von einst drei Freibädern in Wermelskirchen zieht es nicht nur einheimische Badegäste an, sondern gilt als Geheimtipp für Erholungssuchende aus Köln, Leverkusen und Düsseldorf.


Bereits im Jahr 2002, als das Freibad noch in städtischer Hand war, gründete sich der Förderverein Freibad Dabringhausen e.V. (FFD). In der Saisonvor – und – nachbereitung übernimmt der FFD seitdem Aufgaben rund um die Pflege der Anlage, um die städtischen Kosten zu entlasten. Laubarbeiten, Beckenreinigung, Instandsetzung und Aufstellen der Badmöblierung, Müll- und Putzdienste stehen unter anderem auf der Aufgabenliste des FFD.


Als das Freibad Dabringhausen 2012 in Zeiten knapper Finanzen bei der Stadtverwaltung vor dem endgültigen Aus stand, gründete sich aus den Reihen des Fördervereins der Betreiberverein SV Freibad Dabringhausen e.V. (SVFD), der das Bad seitdem als Betreiberverein führt. Zwei sehr erfolgreiche Spendenaktionen in den Jahren 2011 und 2016 zeigen den Aktiven, dass der Rückhalt in der Bevölkerung da ist, um für „unser“ Freibad zu kämpfen.
Mit verschiedenen Aktionen versuchen Förderer und Betreiber seitdem, die Attraktivität und die Bekanntheit des Bades zu steigern. Das alljährliche Benefizkonzert trägt da ebenso dazu bei, wie die Kooperation mit einem Wasserballverein und der örtlichen DLRG.


Weltweit einmalig ist die festinstallierte Wakeboardanlage, die seit 2015 in Kooperation mit dem Verein infinite e.V. betrieben wird. Hier werden nicht nur außerhalb der Schwimmsaison Wettbewerbe auf dem Wakeboard, sogenannte gap-sessions, gefahren, sondern auch Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene angeboten. Inzwischen reist die Wakeboard-Elite aus aller Welt nach Dabringhausen, um auf dieser Anlage zu fahren.

Wichtigstes Ziel des Betreibervereins ist Kosteneinsparung. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits einige veraltete Komponenten in der Technik ausgetauscht und optimiert wurden, erhofft sich der Betreiberverein mit einer neuen Heizanlage nun eine enorme Kostenersparnis. Erstmals wird mit einem Biomasseheizkraftwerk, das mit Holzhackschnitzeln betrieben wird, ein Freibad geheizt. Ab der Saison 2018 soll die neue Heizanlage in Betrieb gehen und die bisherige Gasanlage ablösen.
Das Freibad Dabringhausen bietet ein 50 m-Schwimmerbecken mit 1 m- und 3 m Sprungturm, ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche, ein Kleinkindbecken, einen Spielplatz mit Sandkasten und Klettergerüst, ein Beachvolleyballfeld und großzügige Liegewiesen.

Weitere Informationen unter www.freibad-dabringhausen.de